Ishe get ‘um, OK Poetry

15. Dezember 2012 / Acting Archives, Kooperation, Ausstellung

Ishe get ‘um, OK Poetry ist eine Veranstaltung die eine Kombination präsentiert aus Gedichtlesungen und Performances, Sprachexperimenten und Musik mit Beiträgen von Eric Ellingsen, Mihret Kebede, Misrak Terefe, Abebaw Melaku, Demissew Mersha, Vinzenz Reinecke, Tadele Tewodros, und der Addis Taem Band. Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt von Eric Ellingsen und Mihret Kebede und findet im Rahmen des Festivals Jan Meda – Großes Feld statt.

Kurzbiografien
Eric Ellingsen war von 2009 bis 2014 Co-Direktor des Instituts für Raumexperimente an der UdK in Berlin. Er gründete im Jahr 2009 die Plattform Species of Space als einen Ort an dem Kunst, Architektur, Text und Performance durch räumliche Praktiken zueinander finden können. Er veröffentlicht regelmäßig kreative und kritische Texte und gibt Performances sowie Vorlesungen. Einige seiner Langzeitprojekte realisiert er in Zusammenarbeit mit einem Gerichtszeichner im Ruhestand, einem türkischen Schuster, Übersetzern, einem Tontechniker, einer Tanzchoreografin, einem Künstler und einem Lehrer für Zeichensprache sowie einer Ernährungssystemplanerin.

Mihret Kebede ist eine Künstlerin, Dichterin und Gründungsdirektorin des Netsa Art Village Künstlerkollektivs in Addis Abeba. Sie ist für ihre Gedichtlesungen und experimentellen Kunstwerke bekannt und außerdem Gründungsmitglied der Tobiya Poetic Jazz Group, auf deren Platte Tobiya Poetic Jazz DVD, Vol.1. sie zu hören ist.

Abebaw Melaku ist Dichter und Journalist. Er ist Gründungsmitglied der Tobiya Poetic Jazz Goup und arbeitet als Radiojournalist und moderiert regelmässig die Sendung „Addis Zema“. Er hat im Jahr 2007 einen Gedichtband mit dem Titel Keradion herausgegeben sowie eine Audio-CD mit Gedichten im Jahr 2008.

Demissew Mersha ist ein äthiopischer Dichter und als solcher seit 13 Jahren in der Poesieszene Addis Abebas aktiv. Er hat zu verschiedenen Gruppenpublikationen beigetragen und ist auf der Tobiya Poetic Jazz DVD, Vol.1 zu hören. Er ist außerdem Gründungsmitglied der Tobiya Poetic Jazz Group.

Vinzenz Reinecke ist Künstler, Schriftsteller, Bildhauer, Dichter, Reisender, Schachspieler, Musiker und Erzähler. Bevor er für ein Studium am Institut für Raumexperimente nach Berlin zog, war er permanent Reisender und als solcher drei Jahre und einen Tag unterwegs. Während dieser Zeit arbeitete er außerdem für die Canterbury Cathedral.

Misrak Terefe ist die erste äthiopische Dichterin die eine VCD mit Gedichten herausbrachte. Sie trug zu verschiedenen Gruppenpublikationen bei und ist auf der Tobiya Poetic Jazz DVD, Vol.1. zu hören. Außerdem ist sie Gründungsmitglied der Tobiya Poetic Jazz Group mit der sie seit dem Jahr 2008 zusammenarbeitet.

Tadele Tewodros ist Lehrer für Kinder mit Hörbehinderung und lehrt momentan an der Menelik Grundschule in Addis Abeba. Tewodros wird seinen MA in Special Needs Education an der Addis Abeba University im Jahr 2015 abschließen. Er performte seine eigenen Gedichte während des Event Ishe get ‘um, OK Poetry und setzte hierfür Zeichensprache ein.

Addis Taem Band ist von sechs jungen Musikern im Jahr 2011 ins Leben gerufen und kombiniert Instrumente und Techniken der traditionellen und modernen Musik. Die Band tritt regelmäßig mit der Tobiya Poetic Jazz Group auf und spielt an zahlreichen Orten in Addis Abeba sowie in anderen Teilen Äthiopiens.