NOWs: IBB Preis für Photographie: Raul Walch

30 November - 21 December 2016 / Nows

IBB-Preis für Photographie 2016 : Raul Walch

Der IBB Preis für Photographie wird von der Investitionsbank Berlin in Kooperation mit dem Freundeskreis der UdK Berlin | Karl Hofer Gesellschaft zum 10. Mal ausgelobt. Raul Walch gewinnt in diesem Jahr den Preis, der neben dem Preisgeld von 5000 € eine Ausstellung im IBB Atrium und einen Katalog umfasst. Der Annerkennungspreis wird an Marta Djourina vergeben. Die Auswahl haben dieses Jahr Dr. Ralf Hartmann (Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten, Rektor HGB Leipzig) und Dr. Thomas Köhler (Berlinische Galerie) getroffen.

In der Jury-Begründung heißt es:
Raul Walch, der zunächst Soziologie studierte und dann bei Olafur Eliasson am Institut für Raumexperimente war, macht mit spielerischen und zugleich kritischen Interventionen den öffentlichen Raum zu seiner Bühne. Er hisst farbenfrohe Fahnen, lässt Drachen in ungewohnter Umgebung steigen und funktioniert städtische Hydranten zu Wasserfontänen um. Diese hintersinnig-poetischen Eingriffe in gewohnte Abläufe vollzieht Walch ortsspezifisch und fotografiert seine humorvoll-subversiven Aktionen, um über die temporären, performativen Störungen hinaus ein Bild zu bewahren.”

Raul Walch: Moria, 2016. (Series)

Raul Walch: Azimut, 2016. (Series) Mytilene, Mithymna, Idomeni, Berlin, Arnsberg.

Ausstellung:
IBB-Preis für Photographie 2016
30. November bis 21. Dezember 2016
Mo.–Fr. 9–18 Uhr

Ort:
Investitionsbank Bank Berlin (Atrium)
Bundesallee 210
10719 Berlin

karl-hofer-gesellschaft.de